Zu Beginn lagen unsere Mädchen bis zum 2:4 hinten.Nachdem sich die Abwehr besser sortiert hatte lief es besser. Der Gegner bekam große Schwierigkeiten zu unserem Tor zu gelangen und man konnte 6 Tore in Folge zum 8:4 erziehlen.

Nach der Halbzeit ging es ähnlich gut weiter. Selbst die jüngeren und neuen Spielerinnen konnten sich gut einbringen und es ihren Gegnerinnen schwer machen den Ball ungehindert weiter zu spielen.

Zu erwähnen ist auch unser Ersatz-Tormädchen. Für den ersten Einsatz in einem richtigen Spiel machte sie ihre Sache sehr gut.

Es spielten: Tanisha Onate-Gordillo (Tor), Marie Rieth (8/1), Patrizia Schmitt (4), Ann-Kathrin Bierbach(1), Laura Krebs (1), Lena Schmidt (1), Selina Scherling, Lara Rieth, Lara Röhr, Shirin Strohl