Nach einer Abwehrumstellung hatte der Bürgeler Nachwuchs den Gegner im Griff. Während Seligenstadt bis Mitte der ersten Hälfte das Tempo noch mitgehen konnte häuften sich dann aber die technischen Fehler, die die Heimmannschaft clever zu nutzen wusste. Auch eine Verletzung von Tobias Lehmann brachte die Mannschaft nur wenig aus dem Tritt. Die Folge war eine deutliche 16:5 Halbzeitführung.

Auch in der zweiten Hälfte beherrschte man den Gegner und erhöhte den Vorsprung kontinuierlich. Ein bisschen großzügig ging man mit seinen Chancen um und verpasste damit einen möglichen noch höheren Sieg. Erfreulich war das Comeback von Max Schröder im Tor der TSG. Nach fast dreimonatiger Verletzungspause machte Max seine Sache gut. Mit 28:10 gewann man auch in der Höhe verdient.

Es spielten: Christian Müller, Max Schröder, Marc Kaiser (1), Fabian Seuring (7), Tobias Lehmann, Raphael Schulz (1), Luca Morgano (3), Marcel Karpf (11), Dennis Hottes (4), Tobias Raab (1)

Auf der Bank:    Holger Schulz, Rainer Lehmann

 

das schreibt der Gegner:

Enttäuschender Jahresstart

In voller Mannschaftsstärke trat man beim Tabellenzweiten TSG Bürgel an. Konnte die D-Jugend in der Hinrundenpartie dem Gegner eine Halbzeit lang noch Parolie bieten, merkte man den Seligenstädtern sehr schnell an, dass es hier nicht zu holen gab. Probleme bereiteten den TGS-Youngstern die vorgezogene Abwehr, die Mittelposition wurde geschickt gedeckt. Bei den Angriffen häuften sich Abspiel- und Schrittfehler, welche die Hausherren zu Kontertoren einluden. In der Abwehr ließ man all zu oft Ball und Gegner einfach gewähren. Die Kommunikation untereinander blieb aus, da brachten auch Spielerumstellungen und Einwechslungen keine Verbesserung. Sobald die Seligenstädter sich auf ihre druckvolle Spielweise besannen, wurden diese auch mit Toren belohnt. Leider zeigte die TGS die schwächste Saisonleistung und es bleibt zu hoffen, dass nächsten Samstag in Klein-Auheim ein besseres Spiel geboten wird.

Es spielten: Paul Schlitt (Tor), Till Neumann, Laura Kuhnert (0/1), Jonas Keil, Leander Gardon, Jonas Schmidt, Louis Beike (1), Timo Schütz, Lennart Riekert (2), Florian Paulus (1), Moritz Zilch, Kevin Gutmann (3), Maike Altwein, Gabriel Stöhrer (1/1).

Bernhard Zilch