Die in Bestbesetzung spielenden Hausherren der TGS erwischten den besseren Start und gingen  mit 3:1 in Führung. Doch nun kam auch die TSG besser ins Spiel und erzielte 3 Tore am Stück. Dabei machte die Abwehr der Gastgeber keinen sehr wachen Eindruck. Dieses sollte sich wie ein roter Faden durch den Rest der ersten Hälfte ziehen. Doch konnten die Männer um Spielertrainer Thorsten Wollek, die mit einem kleinen Kader angereist waren, keinen großen nutzen daraus ziehen. Somit ging man mit einer 11:9 Führung in die Halbzeitpause, die etwas mehr als glücklich war.

Zu Beginn der zweiten Hälfte musste man auch gleich auf Rafael Korus verzichten, nach einer Abwehraktion wurde er vom Schiedsrichter disqualifiziert. Doch Bieber lief dies ebenfalls ungenutzt und agierte immernoch zu passiv in der Abwehr und die dadurch entstandenen Löcher wussten die Angreifer von Bürgel immer wieder zu nutzen (Zwischenstand 15:11).

Doch mit zunehmneder Spieldauer schwanden die Kräfte der TSG-Herren, Bieber die nun eine kleine Chance sahen, nutzten diese nun und konnten den Rückstand verkürzen und mit einem Tor in Führung gehen (25:24). Die Gastgeber legten nun an härte zu. Doch leider bestrafte diese der Schiedsrichter nicht, somit blieb das Spiel weiter spannend.

Durch zwei Treffer von Marco Izzo und Frank Scherling konnte man dennoch das Spiel noch drehen und gewann am Ende lezendlich verdient mit 25:24.

Das nächste Spiel findet am 28.01. um 15:30 gegen die SU Mühlheim in der Sportfabrik in Bürgel statt. Über eine zahlreiche Unterstützung würde man sich freuen.

Es spielten:
Thorsten Wollek; Thorsten Hieke, Edu Lang, Marco Izzo, Philipp Bott, Thorsten Hoffmann, Frank Scherling, Stefan Scherling, Rafael Korus, Daniel Pallus, Flo Soravia, Stefan Pfeiffer.