Die TSG-Mädchen hatten von Anfang an einen schweren Stand gegen den gut aufgestellten Gegner. Die Deckung bekam den schnellen und körperbetonten Angriff des Gegners nicht in den Griff und so war man oftmals einen Schritt zu spät. So konnte Weiterstadt schnell auf 4:0 Tore davonziehen. Durch Einsatz und Leidenschaft kamen die Bürglerinnen im Angriff zu schönen Treffern und konnten den Abstand etwas reduzieren. Fehlpässe und Unkonzentriertheiten bestrafte der Gegner konsequent mit Tempogegenstößen, so dass man weiter ins hintertreffen geriet. Bürgler kämpfte und versuchte mit einer 6:0 Deckung den Abstand nicht größer werden zu lassen. Zur Halbzeit stand es 10:14 für den Gegner.
In der zweiten Hälfte mobilisierten die TSG Mädchen noch einmal alle Kräfte, allerdings erwischte die HSG den besseren Start. Kleine Nachlässigkeiten wurden konsequent bestraft und der Gegner ließ keinen Zweifel daran aufkommen die Gangart zu ändern. Die Bürglerinnen schafften es nicht in der Deckung die Räume schnell genug zu verdichten und Weiterstadt konnte abräumen.Am Ende verlor man die Partie recht deutlich mit 19:28 Toren.

Das Endergebnis viel in der Höhe vielleicht etwas zu hoch aus, aber dennoch kann man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Die Mannschaft kämpfte mit viel Leidenschaft und Einsatz und gab sich zu keiner Spielminute geschlagen.

Es spielten: F. Schäfer, L. Hof (3), D. Mastroserio (4), Y. Hoppenstaedt (3), S. Sattler (1), D. Hose (3), K. Schirmeister, T. Frank (1), M. Lipps, E. Demes (2), S. Memovic, M. Tremmel (2)