Die TSG-Herren begannen noch etwas unkonzentriert, doch legte man das nach kurzer Zeit ab und begann sich kontinuierlich abzusetzen. Nach einem 6:0-Lauf Mitte der ersten Halbzeit stellte man die Weichen auf Sieg. Das abgeschlagene Schlusslicht fand keine Mittel gegen die Abwehr der TSG, die wieder einmal von zwei starken Torleuten unterstützt wurde. Nach vorne ging es mit viel Tempo, somit wurden leichte Tore im Gegenstoß erzielt. Mit einem 19:7 ging man in die Halbzeitpause.

Die Aufgabe für die zweiten 30 Minuten war klar, man sollte dieses Spiel nicht schon abschreiben. Da man sich für die nächsten wichtigen Aufgaben einspielen möchte. Doch zeigte sich gleich, dass der Gast weiterhin keine Chance hatte. Am Ende viel der verdiente Sieg mit  37:18 noch zu niedrig aus, da noch viele freie Chancen vergeben wurden  und die Abwehr nicht mehr mit vollem Einsatz arbeitete.

Am kommenden Wochenende ist die zweite Mannschaft spielfrei, hier gilt es sich auszuruhen, ehe es am 11.02.2012 um 15:30 Uhr zum Heimspiel gegen die TGS Niederrodenbach II kommt. Die Mannschaft würde sich freuen, wenn einige Fans den Weg in die Halle finden würden. Da man mit einem Sieg weitere Plätze gut machen könnte.

TSG: Tiemann (1-30), Dins (31-60); Vogt (9/4), Seuring (6), Lang (5), Onate (4), Ebert (4), Kollar (3), Finger (2), Rohner (1), Nöth (1), Lotz (1), Werner (1), Kaiser.

TVL: Aßmus, Kohlrautz; Leppin (2), Artero (2), Betz (2), Ostermann (2), Schneider (5/4), Höntsch (4), Santowski,(1),Peruth,

Zeitstrafen: 4:1
Siebenmeter: 4/5 : 4/4
Torfolge: 1:0, 4:3, 8:5, 10:6, 16:6, 19:7 – 20:9, 26:10, 29:13, 30:16, 35:16, 37:18.

Schiedsrichter: Lukas, P. (Bruchköbel) mit einer sehr guten Leistung.