Ohne Torwart und mit drei Spielerinnen aus der D-Jugend ging es nach Großkrotzenburg.
Die Partie fing für unsere Mädels eigentlich gut an, so dass wir mit einem Tor nach 4 Min. in Führung lagen. Diesen Vorsprung wärte nicht lange und der Gegner zog Tor um Tor davon. Zur Pause hatte sich der Gegner einen 6-Tore Vorsprung erarbeitet (17:11).
Nach der Halbzeitpause erzielten unsere Mädels zwar 2-Treffer in Folge und kamen somit bis auf 4 Tore heran, aber leider gelang uns in dieser Phase des Spiels kein weiterer Anschlusstreffer. Der Gegner konnte sich seinen 6-Tore Vorsprung wieder erarbeiten, den er bis zum Ende 33:24 nicht mehr abgab.
Hätten wir alle unsere 7-Meter verwandelt, wäre das Ergebnis sicherlich sehr knapp gewesen.
Großes Lob an alle Spielerinnen, besonders an Maike, Ksenia und Angelika, die sich im Tor abgewechselt haben.
Vielen Dank auch an Ksenia, Anna und Isabelle aus der D-Jugend, die uns bestens unterstützt haben.

Es spielten: Katharina Schäfer (2), Clea Protzel (4), Angelika Cuber (2), Ksenia Godemann (6), Isabelle Kaufhold (3), Maike Sittler, Anna Hoffmann (5), Larissa Scheuermann (2).