Bis zum 4:4 verlief das Spiel ausgeglichen. Doch dann hatte die TSG Bürgel eine kleine Schwächephase, die der starke Gegner zur 9:4 Führung ausnutzte. Aber die Kleinen gaben nicht auf. Im Gegenteil, sie kämpften bis zum Umfallen. Zudem zeigten Sie eine Ihrer besten Saisonleistungen. Gerade im Spiel nach Vorne klappte das Zusammenspiel fasst perfekt, was mit vielen Toren belohnt wurde. Hätte man in der Abwehr die zwei Hauptakteure der HSG Dreieich I besser im Griff gehabt, wäre vielleicht auch mehr drin gewesen.

Nach der Schwächephase standen sich wieder zwei gleichstarke Teams gegenüber und wechselten bei Spielstand von 10:14 die Seiten. In der zweiten Halbzeit war die TSG Bürgel sogar einen Tick besser und konnte diese mit einem Tor für sich entscheiden.

Mit dem 26:29 Endstand konnten man so dann voll und ganz zufrieden sein.

Es spielten: Finn Fischer (Tor/6/1), Lucas Hofmann (Tor), Paul Tremmel (6), Armin Ibrisagic (2/1), Max Schmitt (3), Daniel Zahn (3/1), Mario Kaiser (1), Dustin Höhn (5), Torben Wenzel