Gegen einen äußerst defensiven Gegner tat man sich zu Beginn sehr schwer. Zu wenig Bewegung im Angriffsspiel erlaubte es den Maintalern die Bürgeler Angriffsbemühungen bereits in der Entstehung zu ersticken. Eine schwache Chancenauswertung trug ebenso dazu bei, dass man bei einer äußerst knappen Führung von 11:10 die Seiten wechselte.

Der Weckruf in der Halbzeitpause erreichte wohl die Bürgeler Kids, denn mit deutlich mehr Engagement kam man aus der Kabine. Als Ergebnis setzte man sich nun Tor um Tor ab. Sobald man in Bewegung kam, konnte man seine klaren technischen Vorteile gegen die weiterhin defensive Maintaler Mannschaft ausnutzen. Auch die Absprachen in der Abwehr trugen nun Früchte, so konnte der Maintaler Nachwuchs im zweiten Abschnitt nur noch 6 Treffer erzielen. Im Ergebnis siegt man nach einem durchwachsenen Spiel verdient mit 25:16 Toren.

Es spielten: Christian Müller, Max Schröder, Tobias Lehmann (6), Raphael Schulz (2), Luca Morgano (3), Katharina Löbrich, Marcel Karpf (7), Dennis Hottes (3), Silas Dietermann (3), Marc Kaiser (1), Nils Kohl

Am kommenden Sonntag den 04.03.2012, trifft man um 10:45 Uhr in der Otto-Hahn-Schule in Hanau, auf den bisher ungeschlagenen Tabellenführer die HSG Hanau. Im vorletzten Saisonspiel kann der Gastgeber und mittlerweile klare Favorit, die BOL Meisterschaft perfekt machen. Nach den zuletzt gezeigten Leistungen, müsste sich der Bürgeler Nachwuchs schon deutlich über sich hinauswachsen um der HSG die vorzeitige Meisterschaft streitig zu machen. Sollte es überraschender Weise dem Bürgeler Nachwuchs gelingen, dem Ligaprimus die erste Heimniederlage beizubringen, wäre die Meisterschaftsentscheidung auf den letzten Spieltag vertagt. Über eine entsprechende Zuschauerunterstützung, würden sich die Kids bei diesem schweren Auswärtsspiel sehr freuen.