Die Mädels begannen mit einer offensiv ausgerichteten 5:1-Abwehr und machten es den Gästen somit schwer eine Anspielstation zu finden. Immer wieder verloren diese den Ball und man konnte mit sicherem Tempospiel leichte Tore erzielen. Schon nach 15 Minuten war das Spiel entschieden (14:3). Die TSG-Mädels spielten den Ball sicher durch und mit schönen Spielzügen brachte man den Ball steht’s erfolgreich im Tor unter. Zur Pause stand es dann 21:7.

In der zweiten Hälfte machte man genau da weiter, wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Durch ein paar kleinere Umstellungen machte man zwar ebenfalls mehr Fehler, doch konnte man diese wieder ausgleichen. Am Ende stand ein souveräner 39:15-Sieg auf der Anzeigetafel. Schade das der ‚40ste”-Treffer nicht mehr fallen wollte.

Ein großer Dank geht an Trainer Michael Diehl, der als Schiedsrichter einsprang und das Spiel souverän leitete, da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen war.

Es spielten:
Lara Winterstein (13+2 Paraden); Afra Armbruster (4), Ronja Röhm, Catharina Schmitt (2), Samedina Memovic (4), Eileen Demes (8), Lina Appel Bonilla (2), Marlene Winter (7), Michelle Schmitt (11).

Das letzte Spiel dieser erfolgreichen Saison findet am kommenden Sonntag um 15:30 bei der Mannschaft des SV Hochland / Fischborn statt.