Grundsätzlich verlief das Spiel recht ausgeglichen, wobei doch meist die Gäste mit 1-2 Zählern in Führung waren. So lag die TSG Bürgel auch zur Halbzeit mit 5:6 zurück. Zu viele individuelle Fehler, fehlendes Teamspiel und auch unplatzierte Würfe aufs gegnerische Tor waren die Gründe, das man gegen die Kickers ständig im Rückstand lag.

In der zweiten Spielhälfte verbesserte sich das Spiel Bürgels nur ein klein wenig und die Kleinen gingen über das 6:6 und 7:6 erstmalig in Führung. Aber der Gegner holte sich das Spiel wieder zurück. 7:9, 9:9, 9:11. Es war ein spannendes Spiel und auch wenn an diesem Wochenende die Spieler ihrer normalen Leistung schuldig blieben, so kämpften sie in gewohnter Weise. Und dafür wurde das Team auch belohnt. Aus dem 9:11 wurde eine 13:11 Führung kurz vor dem Abpfiff. Die Gäste schafften zwar noch den Anschlusstreffer zum 13:12, jedoch folgte Sekunden später der Schlusspfiff des Unparteiischen.

Es spielten: Finn Fischer (Tor/2), Lucas Hofmann (Tor), Armin Ibrisagic (3), Max Schmitt (2), Mario Kaiser (4), Torben Wenzel (2), Niklas Jung, Maximilian Nowak, Benedikt Solloch