Die TSG-Herren begannen gut und konnten mit dem Spitzenreiter mithalten. Keiner der beiden Offenbacher Vereine konnte sich absetzen. Eine kleine Schwächephase nach 10 Minuten nutzen die Kickers und setzen sich auf 10:7 ab. Doch die TSG-Herren blieben dran und konnten zum 13:13 ausgleichen. Doch nutzte man diesen Aufwind nicht und die Kickers gingen wiederholt mit drei Toren in Front. Beim Stand von 15:18 ging es in die Kabinen.

Noch zu Beginn der zweiten Hälfte konnte der OFC die drei Tore Führung behalten, doch nun stand die TSG-Abwehr besser, und Bürgel kam wieder auf Tuchfühlung (23:24). 6 Minuten vor Ende des Spiels war es dann soweit, der Ausgleich viel, aber leider damit auch das letzte Tor der TSG. Die Kickers nutzten nun jeden Fehler aus und konnten sich durch viele Tempogegenstöße absetzen und gewannen am Ende verdient mit 40:34.

Am Ende bleibt zu sagen, dass die TSG, obwohl noch einige Leistungsträger fehlten, ein gutes Spiel machte. Nach einem spielfreien Wochenende stehen die zwei wichtigsten Spiele für die TSG an. Am 17.03. muss man um 15:30 bei der HSG Dietzenbach II antreten, ehe am 25.03 um 16:10 die TG Hainhausen nach Bürgel in die ESO-Sportfabrik kommt. Die zweite Mannschaft würde sich freuen, wenn einige Zuschauer den Weg zu diesen Spielen finden würden. Auf geht’s TSG!

Spielfilm: 6:6, 7:10, 13:13, 15:15, 15:18 – 20:23, 23:24, 26:28, 29:32, 33:33, 34:35, 34:40.

TSG: Marcus Tiemann (Tor), Vincent Dins, Marcel Vogt (15), Henry Seifert (6), Christian Kaiser (6), Christian Ebert (2), Rene Lahaye (2), Jörg Werner (1), Michael Nöth (1), Dominic Lotz (1), Stefan Scherling, David Kollar, David Rohner.

OFC: Carsten Wirth (Tor), Tobias Günther (Tor), Markus Brümmer, Cornelius Göbel (1), Philipp Bräuner, Christian Weis (14), Max Langsdorf, Fabian Sauer (5), Ole Jansen (4), Philipp Staab (2), Paul Markovic (5), Jannis Ruhnau (7/3), Mathias Stach (2)