TV Grossauheim – TSG Bürgel 31: 28

Nicht souverän aber am Ende verdient siegte die mA- Jugend nach schwachen Spiel in der ersten Halbzeit gegen den TV Grossauheim. Der TV trat mit einem stark dezimierten Team in eigener Halle an, aber zeigten riesigen Willen das Spiel für sich zu entscheiden. Diese Tugend vermisste man anfangs bei den TSG Jungs.
Halbherziges Deckungsverhalten gegen die starken Halben der Großauheimer und Abschluss schwache Angriffe ließen nicht erkennen das, die TSG in dieser ersten Halbzeit der Favorit war. Zu keiner Zeit konnte man sich absetzen und ging mit nur zwei Toren Vorsprung in die Kabine zum Halbzeitstand von 15:17.
In Halbzeit zwei begannen die TSG – Jungs mehr in das Spiel zu Investieren und erkämpften sich wichtige Bälle in der Abwehr. Ab der 40. Spielminute begannen die Kräfte der Gastgeber zu schwinden was unsere Mannschaft zu nutzen wusste. Mit zwei bis drei Toren zog man zwischenzeitlich davon. Dies sollte sich auch bis zum Abpfiff des Schiedsrichters nicht mehr ändern und man siegte 31:28 beim TV Grossauheim.
Es spielten: Kai Wullbrand (TW), Felix Zoller (1), Jan Chowanitz (2),David Rohner (9), Vincent Dins (2), Marvin Wiederspahn (5), Max Löbrich (6), Nino Maslowaric, David Koller (4), Jonas Gabriel (1), Simon Gmelin (1)
TSG Bürgel – HSV Götzenhain 32 : 21
Im Nachholspiel am Montag Abend zu ungewohnter Zeit (19.30 Uhr) ging es gegen den HSV Götzenhain für die TSG darum, sich auf Platz zwei fest zu etablieren.
In einem sehr ruppigen Spiel begannen die A- Jungs sehr konzentriert und warfen gleich drei Treffer in Folge. Die HSV Antwort ließ aber nicht lange auf sich warten und zwei Treffer der Gäste waren die Folge. Über schnelles Spiel aus einer gut stehenden Deckung heraus erkämpften sich die TSG Jungs schnell Vorteile, die Sie zu einfachen Toren und einem 5 Tore Vorsprung nutzten.So stand zum Ende von Halbzeit eins 18:13 für die TSG auf der Anzeigentafel.
In Halbzeit zwei wurde das Spiel durch viele nicht geahndete Faulspiele der Götzenhainer überschattet. Der Schiedsrichter dieses Spiels schaffte es nicht diese Unsportlichkeiten und Faulspiele durch Strafen zu unterbinden . Dies gab aber dem Spiel unserer Jungs keinen Abbruch und man setzte sich immer weiter Spielentscheidend mit acht Toren ab. So kam es wie es kommen musste. Beim schnellen Alleingang auf das Tor des HSV unseres Jüngsten Spielers wurde er im Kreis unsanft von den Beinen geholt. Endlich bestrafte der Schiedsrichter dieses Faulspiel mit einer Roten Karte. Zwei Treffer legte die TSG nun noch nach und gewann 32:21 ihr vorletztes Heimspiel. Großer Dank geht an unser zahlreiches Publikum die tolle Stimmung machten und unsere Mannschaft an einem Montagsspiel anfeuerten ! !!!!!!!!! !
Am Samstag steht das letzte Heimspiel der A-Jugend in dieser Saison an wo wir uns auch wieder über so tolle Unterstützung freuen würden.
Es spielten: Kai Wullbrand (TW), Felix Zoller (1), Jan Chowanitz (3), David Rohner (5), Vincent Dins (4), Marvin Wiederspahn (1), Max Löbrich (7), Nino Maslowaric (1), David Koller (4), Manuel Andrijasevic(1), Simon Gmelin (2) Abdelkarder Ocheme
Auf der Bank: Stefan Scherling und Holger Schulz