Ein großer Dank geht an die Gäste, die nur mit 7 Spielerinnen anreisten und gegen Ende der ersten Halbzeit auf eine weitere Spielerin verzichten mussten.
Ziel des Spiels war es die Abwehr zu testen und den Willen auf Ballgewinne zu fördern, dieses zeigten die Mädels mit zunehmender Spieldauer immer mehr.

Wir danken der SG für ihr Kommen und wünschen Ihnen für die kommende Spielzeit viel Erfolg.

Es spielten:
Lucia Dittmann (1 HZ.), Anna Kamer (2 HZ.); Afra Armbruster (5), Clea Protzel (4/1), Ann-Kathrin Schlereth (4), Ksenia Godemann (4), Ronja Röhm (2), Katharina Löbrich (3), Jana Strohl (2), Vanessa Rümmelein (2), Juliana Geyer, Aleyna Polat.