Los ging es am Freitag um 11 Uhr. Vor dem Reisebus türmten sich recht voluminöse Gepäckberge auf, welche für ratlose Gesichter sorgten und Fragen über die maximale Zuladung des Busses aufkommen ließen. Aber der Fahrer packte einen Koffer nach dem anderen routiniert in den Bus und die Passagiere bekamen noch die ein oder andere Isomatte zum „kuscheln” an ihre Sitzplätze gebracht. Nach einer langen und von kaum Stau geprägten Fahrt erreichte man dann endlich gegen 19 Uhr das Ziel Winsen (Luhe). Nachdem die zugewiesenen Schulräume in Beschlag genommen wurden, gingen manche Gruppen erst einmal beim nahe gelegenen Supermarkt schoppen, während sich die Betreuer und Schiedsrichter es sich im Festzelt gemütlich machten.

C-Jugend:

Die weibliche C-Jugend musste sich in ihrer Gruppe gegen die heimische HG Winsen (Meister BOL), die SG Findorff Bremen (Meister Kreisliga) und den dänischen Vertreter Vojens HF durchsetzen. Im ersten Spiel gegen die Dänen holte man einen 9:6 (3:3) Sieg. Im zweiten Spiel gegen den späteren Turniersieger Bremen holte man einen 1:6 – Rückstand auf, doch langte es am Ende nicht einen Punkt zu ergattern. Am Ende verlor man 7:9 (3:6). Im letzten Spiel gegen die Gastgeber musste man sich in letzter Sekunde mit 7:8 geschlagen geben. Ein letzter Wurf fand den Weg ins TSG-Tor, welches über das ganze Turnier von einer Feldspielerin „super” verteidigt wurde.

Im Viertelfinale musste man sich nach einem tollem Spiel im Siebenmeterwerfen gegen die SG Todesfelde / Leezen geschlagen geben und verlor mit 11:12.

B-Jugend:

Die weibliche B-Jugend spielte in ihrer Gruppe gegen die Mannschaften der JSG Linden (5. Bezirksklasse B), des VfL Eintracht Mettingen (Kreisklasse) und der SG Wift Neumünster. Im ersten Spiel gegen die JSG Linden erkämpfte man sich einen 5:2 (2:2) – Sieg. Im nächsten Spiel gegen den VfL Eintracht Mettingen vernagelte Franzi Schäfer ihr Tor und verhalf ihrem Team zu einem 10:0 (6:0)-Sieg. Im letzten Spiel gegen die Finalisten der SG Wift Neumünster verlor man 1:8.

Im Viertelfinale musste man gegen den Gastgeber HG Winsen ran. Nach einem spannendem Spiel musste man sich am Ende im Siebenmeterwerfen mit 7:9 geschlagen geben.

A-Jugend

Die männliche A-Jugend musste in ihrer Gruppe gegen den TV Brechten, die Dänen HUH Handball und den SuS Oberaden ran. Leider schaffte man es nicht eines seiner Gruppenspiele zu gewinnen. Gegen Brechten verlor man 8:13, gegen die Dänen 4:12 und gegen Oberaden 6:8. Im Achtelfinale jedoch schaffte man gegen den Frankfurter Verein SG Nied einen 11:8 Sieg zu ergattern. In diesem Spiel zeigten die TSG-Jungs was in ihnen steckt und zogen somit ins Viertelfinale ein.

Im Viertelfinale war dann auch für unsere A-Jungs Schluss. Gegen den Holländischen Vertreter HV Unive Achilles verlor man 5:13 und schied somit aus dem Turnier aus.

Im Großen und Ganzen war dieses Turnier wieder mal ein Erfolg. Die Mannschaften lernten sich untereinander kennen und feuerten sich während den Spielen gegenseitig an, wie es sich für einen Verein gehört. In abendlichen Turnierdiscos wurde getanzt und gesungen und im Festzelt wurden ein paar gekühlte Getränke zu sich genommen.

Um 15:30 am Montag trat die TSG-Fraktion die Heimreise an und erreichte gegen 24 Uhr (geschuldet durch ein paar Staus) das Ziel. Das Turnier hat allen sehr viel Spaß bereitet und für viele in der TSG steht schon fest, dass sie nächstes Jahr in Winsen wieder mit dabei sein wollen.

Ein großes Dankeschön geht an das Busunternehmen „Dern Touristik” in Hüttenberg mit dem Busfahrerteam Gerd & Brunhilde, die uns sicher transportierten.