In der ersten Gruppe spielten die gastgebende Mannschaft der HSG, sowie die HSG Gedern/Nidda, die JSG Hainhausen/Nieder-Roden und die zweite aus Bürgel. Mit zwei Siegen gegen die HSG Dietzenbach und HSG Gedern/Nidda spielte man im letzten Gruppenspiel gegen die JSG, die ebenfalls alle Spiele für sich entschied. Somit musste ein Sieg her, nachdem beide Mannschaften eine Halbzeit für sich endscheiden konnten, musste man ins Shoot-Out-Werfen, welches man knapp verlor. Somit qualifizierte man sich für das Spiel um Platz 3.

In der zweiten Gruppe spielten die Mannschaften der HSG Kahl/Kleinostheim, die JSG Rechtenbach, die TV Bodenheim und die erste Mannschaft der TSG. Die TSG-Mädels und Marlene gewannen alle Spiele holten sich den Gruppensieg und qualifizierten sich somit fürs Finale.

Im Spiel um Platz 3 der zweiten Mannschaft gegen den TV Bodenheim konnte man die erste Halbzeit für sich entscheiden, ehe die Zweite verloren ging. Im darauffolgenden Shoot-Out verlor man unglücklich, somit wurde man nur Vierter.

Im Finale gab es das gleiche Bild wie im Spiel um Platz 3. Die TSG gewann die Erste, die JSG Hainhausen/Nieder-Roden die Zweite. Im Shoot-Out machten es die TSG-Mädels besser und gewannen verdient.

Fazit:
Die Mädels hatten sehr viel Spaß und ließen das alle Turnierteilnehmern spüren, in dem man diverse fröhliche  Lieder sang.

Es spielten:
Anna Kamer, Alicia Hof, Michelle Schmitt, Clea Protzel, Anne Hoffmann, Juliana Geyer, Katharina Löbrich, Vanessa Rümmelein, Marlene Winter, Catharina Schmitt, Afra Armbruster, Sarah Hofmann, Isabelle Kaufhold, Jana Strohl, Aleyna Polat, Ann-Kathrin Schlereth.