In der Gruppe A hatte es zunächst die TSG II mit der TS Großauheim zu tun. Da die TS nur mit 5 Spielern anreiste, stellte Bürgel drei Spieler an Großauheim ab. Die TS verfügte dennoch über die spielerische Klasse und gewann mit 17:15 (7:7). Bürgel verkaufte sich aber nicht schlecht und verlor nur dank der schlechten Torausbeute, besonders vom Strich.

Im zweiten Spiel musste die TSG gegen die HSG Mörlen, die vom ehemaligen TSG-Trainer Klaus Bastian trainiert wurde, antreten. Zur Halbzeit konnte die TSG eine knappe 9:8-Führung behaupten, doch blieb die konditionelle Überlegenheit bei der HSG, die mit einigen Gegenstößen das Spiel mit 13:21 für sich entschieden. Somit musste die TSG ins Spiel um Platz 5. Im letzten Spiel der Gruppe A gewann die HSG Mörlen ebenfalls ihr Spiel gegen die TS Großauheim mit 18: 12 (9:4) und sicherte sich somit den Finaleinzug. Die TS Großauheim spielte somit um Platz 3 und die TSG um Platz 5.

In der Gruppe B musste zunächst die SG Dietesheim/Mühlheim II gegen die TG Hanau ran. Der B-Ligist gewann dieses Spiel knapp mit 15:14 (7:7). Das zweite Spiel der SG DM II gegen den TSV Griedel II konnten die Mühlestädter für sich entscheiden (13:11 (8:7)). Das letzte Spiel der Gruppe gewann die TG Hanau gegen Griedel mit 20:17 (9:7). Somit stand die TG Hanau mit Mörlen im Finale. Mühlheim musste somit sich mit Großauheim und Griedel mit Bürgel auseinandersetzen.

Das Spiel um Platz 5 konnte die TSG Bürgel II für sich entscheiden. Mit einigen Gegenstößen und einer besseren Chancenauswertung als zuvor, behielt man die Oberhand und gewann am Ende verdient. Entstand 20:15 (11:12).

MeinhartRene

Im Spiel um Platz 3 bahnte sich lange Zeit ein Siebenmeterwerfen zwischen Großauheim und Mühlheim an, doch behielten die Auheimer die Nerven und konnten sich gegen Ende absetzen und gewannen mit 19:18 (12:12).

Das Finale zwischen den beiden Mannschaften der HSG Mörlen und der TG Hanau konnte die HSG für sich entscheiden. Mit 28:20 (14:9) gewannen sie somit alle Spiele und holten sich den Pokal mehr als verdient.

Torschützenkönig in der Staffel bis zur A-Klasse wurden Ahmetspahic (Hanau) und Hehn (Großauheim) mit 15 Treffern gefolgt von Altstadt (Hanau) mit 14 und Bischof (Mörlen)mit 13 treffern.

Die Organisatoren möchten sich bei alle Mannschaften für die Teilnahme bedanken und wünscht allen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.

Für die TSG II spielte:
Mengenthal, Dins; Finger (4), Naglik (1), Onate (7), Nöth (6), Lahaye (6), Seuring (10), Kollar (4), Lotz (2), Schwagereit (3), Scherling, S., Scherling, F. (1), Kaiser (1), Werner (2), Pallus.