Die TSG-Mädels machten viel Tempo und konnten sich schon zu Beginn des Spiels absetzen, ehe der Gästetrainer eine frühe Auszeit nahm. Im weiteren Spielverlauf wurde das Ergebnis immer deutlicher, wobei noch einige Chancen vergeben wurden. Dennoch war man mit dem Spiel sehr zufrieden.

Es spielten:
Winterstein; Mastroserio (5), Demes (4), Cuber (3), Scheuermann (3), Tremmel (3), Memovic (3), Frank (1), Schäfer (1), Lipps (1), Millmann, Appel Bonilla.