Der Ball wurde schnell nach vorne gebracht und der freie Mitspieler gesucht und meistens auch gefunden. Man hätte sogar in Führung gehen können, wenn man freie Bälle nicht mitten auf das Tor oder über das Tor geworfen hätte. Doch dann sind die Jungs eingebrochen. Der Wechsel von Angriff auf Abwehr dauerte viel zu lange. Man spekulierte noch in der gegnerischen Hälfte darauf an den Ball zu kommen und ließ dem Gegner freien Lauf auf das eigene Tor. Mit einem Rückstand von 8:16 musste man dann in die zweite Halbzeit starten.

Leider war dieser Rückstand nicht mehr aufzuholen. Kondition und Konzentration blieben auf der Strecke und die Spieler versuchten nur noch in Einzelaktionen zum Torerfolg zu gelangen. Ein kurzes Aufbäumen in den letzten 5 Spielminuten reichte gegen eine körperlich überlegene Mannschaft nicht aus, um das Ergebnis zu beschönigen, so dass man die erste Niederlage mit 17:29 einstecken musste.

Fazit: offensichtlich fehlt es den Jungs an Kondition und Konzentration; an diesen Defiziten müssen wir im Training weiterhin vermehrt arbeiten

Es spielten: Mario Kaiser (Tor), Fabian Schweedt, Torben Wenzel (2), Daniel Zahn (7), Paul Tremmel (7), Fabio Morgano (1), Maximilian Nowak, Jonas Schlereth, Tjard Zimmer, Pascal Karpf