Die Mädels der TSG begannen wie die Feuerwehr und gingen innerhalb kürzester Zeit mit 4:0 in Führung. Mit schnellem Spiel nach vorne überrannte man den Gegner teilweise und konnte sich auf 9:3 absetzen. Nach einer Schwächephase, in der die HSG auf 9:8 verkürzen konnte, fanden sich die Mädels wieder, dennoch ging man nur mit 12:10 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte begann man genauso wie in der Ersten. Mit schnellen 5:1 in kürzester Zeit konnte man einen sicheren sechs Tore Vorsprung rausspielen, der bis zum Ende bestand hielt. Zwar wuchs dieser zwischenzeitlich auf 10 Toren an, doch einige Fehler gegen Ende ließ den Gegner das Ergebnis, zumindest in der Höhe, korrigieren.

Am nächsten Wochenende ist die TSG spielfrei, sodass das nächste Spiel erst am 30.09.2012 um 16 Uhr bei der HSG Bensheim/Auerbach stattfindet.

Es spielten:
Winterstein; Demes (10/1), Mastroserio (7/1), Tremmel (5), Memovic (5), Lipps (1), Cuber (1), Appel, Schäfer, Frank, Millmann, Scheuermann, Kaufhold.
Bank: Kreis, Wolf, Sittler.