Bürgel zeigte vom Anpfiff weg, dass man den Kampf gegen einen direkten Konkurrenten annehmen wollte. Dank einer starken und kompakten Defensive, die Bürgstadt nicht ins Spiel kommen ließ und druckvollem Angriffsspiel legte die TSG einen furiosen 8:0-Start hin. Erst nach einer Auszeit des Gastgebers kam Bürgstadt etwas besser in die Partie und erzielte seine ersten Treffer. In der Abwehr versuchte man es nach dem Timeout mit einer Manndeckung gegen Pana Nastos. Den sich bietenden Platz nutzten die restlichen Spieler jedoch optimal und erspielten sich in fast jedem Angriff eine freie Wurfchance. Einzig der mangelnden Chancenverwertung war es zu verdanken, dass die TSG das Spiel nicht schon in den ersten 30 Minuten endgültig für sich entschied. So ging es mit einem 20:13 in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff gelang es der Mannschaft die Konzentration hoch zu halten und weiter durch geradlinige Aktionen zum Torerfolg zu kommen. So führte man in der 45. Minute erstmals mit zehn Toren (32:22). In der Schlussphase ließ man den Gegner in manchen Situationen zu leicht zum Torabschluss kommen, was Bürgstadt nutzte, um Ergebniskosmetik zu betreiben. Co-Trainer Sven Wösthoff war nach dem Spiel mit dem Auftakt sehr zufrieden: „Man hat gesehen, dass wir uns sehr stabil präsentiert haben. Auch die kurze Phase in Unterzahl in der ersten Hälfte, in der Bürgstadt auf 7:11 verkürzen konnte, hat uns nicht aus der Bahn geworfen. Wir haben unsere Stärken gut ausgespielt und dank einer starken Mannschaftsleitung verdient gewonnen.“ Ebenso lobende Worte fand er für die Auswechselbank der TSG. „Die Qualität der Spieler, die wir von der Bank nachschieben können, ist schon sehr hoch. Wir sind auf allen Positionen doppelt und stark besetzt. Das haben sicher nicht viele Mannschaften in der Liga.“

Am kommenden Sonntag (23.9.) bestreiten die ersten Herren um 18.00 Uhr ihr erstes Heimspiel der Saison. Gast wird die SKG Bonsweiher sein. Das erste Spiel der SKG gegen den TV Gelnhausen II wurde verlegt, somit beginnt für sie die Saison erst mit dem Spiel in Bürgel. Nach der starken Leistung zum Saisonauftakt freut sich die Mannschaft auf die lautstarke Unterstützung ihrer zahlreichen Anhänger.

 

Es spielten:
TSG: Nastos, Wösthoff; Bagnara (1), S. Lenort, Führ, Vogt (2), Wilde (5), Vogel (2), Nastos (3), Kleimann (4), N. Lenort (13/4), Heckmann (2), Denhard (3), Hock – Auf der Bank: Hans Kaiser

TVB: Bauer, Weber; L. Berberich (9/2), Walter (2), Bäuerlein, Geider (2), Roos, Weber, Wild (4), Fürst (10/4), Eck (1), Lang (1), A. Berberich (1), Fleischmann (2)

Spielfilm: 0:8; 7:11; 7:14; 10:15; 13:20 – 17:22; 20:27; 22:32; 25:35; 31:37
Siebenmeter:    6/6 – 4/6
Zeitstrafen:       3 – 4
Zuschauer:       200