In einer einseitigen Partie konnten die Gäste nur in der Anfangsphase der Begegnung die Partie offen gestalten, wobei besonders die Maintaler Torfrau zu überzeugen wusste. Mit zunehmender Spielzeit fanden die Bürgeler Mädels aber immer besser ins Spiel und konnten sich bis zum Pausenpfiff mit 6 Toren absetzen.

Im zweiten Spielabschnitt setzte sich die Überlegenheit der TSG fort und die Schützlinge von Lisa und Karin Kaiser ließen keinen Zweifel daran, wer als Sieger den Platz verlassen würde. Ann-Kathrin Schlereth war es vorbehalten mit dem 30. Treffer der Partie den Endstand herzustellen. 

Die Mädels zeigten eine gute Mannschaftsleistung, die für die nächsten Spiele hoffen lässt.

 

Melanie Vodenska; Ann-Kathrin Schlereth (10), Katharina Löbrich (9), Vanessa Rümmelein (6), Marie Rieth (6), Patrizia Schmitt (1), Lena Schmidt, Laura Lenort, Laura Krebs, Julia Baldus.