Gegen einen körperlich deutlich überlegenen Gegner, der komplett im älteren Jahrgang spielt, zeigte das Team kämpferisch eine sehr starke Leistung. Das Spiel begann ausgeglichen bis zu einem Zwischenstand von 5:5. Danach zeigte die deutlich härtere Gangart des Gastes Wirkung, die Mannschaft kam mit 6:11 in Rückstand. Die Jungs stellten sich aber darauf ein und verkürzten den Rückstand bis zur Halbzeit auf 13:15.

In der zweiten Hälfte blieb das Spiel eng, es gelang keiner Mannschaft sich vorentscheidend abzusetzen. Beim Stand von 28:28 vergab der Gast einen 7m und das Bürgeler Team nahm bei verbleibenden 10 Spielsekunden eine Auszeit. Nach Wiederanpfiff gelang es dem Gastgeber innerhalb von 5 Sekunden in eine Abschlussposition zu kommen, nur mit einem Foul konnte der Angriff gestoppt werden. Leider vergab auch das Bürgeler Team mit einem letzten 7m, den möglichen Sieg. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem gerechten Unentschieden.

Es spielten: Alessandro Lega (TW), Florian Ritter (TW), Elias Knop (3), Lukas Georg (7/4), Fabian Seuring (3), Denis Zahn, Luca Morgano (2), Tobias Lehmann (8), Dennis Hottes (3), Sven Nast (2), Marcel Karpf

Auf der Bank: Volker Rehm , Rainer Lehmann