Gegen einen Gegner der ebenfalls maßgeblich im jüngeren Jahrgang besetzt ist, konnte man sich aufgrund einer guten Abwehrleistung und einem disziplinierten Angriffsspiels mit hohem Tempo, klar durchsetzten.

Zu Beginn der Partie musste man sich erst auf den Gegner einstellen, während man im Angriff zu sehr schnellen Torerfolgen kam, fand die JSG immer wieder Lücken in der Bürgeler Abwehr. Mit zunehmender Spieldauer stabilisierte sich die Abwehr und das Team setzte sich vorentscheidend von 7:6 auf 16:6 ab. Zu Halbzeit hatte man mit 18:8 einen 10 Tore Vorsprung erspielt.

Im Gefühl der klaren Führung, startete Crumstadt/Goddelau besser in die zweite Hälfte und verkürzte auf 19:12. Doch zu stabil agierte heute das Bürgeler Team und hielt mehr als dagegen, über den Zwischenstand 24:12 siegte man letztlich aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung, auch in der Höhe verdient mit 40:21 Toren.

Es spielten:

Florian Ritter (TW), Jonas Gersting (TW), Lukas Georg (3/1), Fabian Seuring (7), Denis Zahn (4), Luca Morgano (5), Tobias Lehmann (14/2), Marius Ritz (2), Sven Nast (3),Dennis Hottes, Elias Knop (2)

Auf der Bank: Marcel Karpf, Rainer Lehmann