In der offensiven 3:2:1-Abwehr stand man das ganze Spiel sehr gut, musste aber den größtenteils älteren Spielerinnen Tribut zollen und somit kassierte man 18 Gegentreffer. Auch im Tor wusste die TSG-Torfrau gut zu gefallen. Im Angriff spielte man zusammen und somit bekamen alle Mädels ihre Chancen Tore für ihr Team zu erzielen, doch die starke Torfrau der Gastgeber vereitelte dies.

Im Großen und Ganzen bleibt zusagen, dass Bürgel den schöneren Spielstil hatte, doch dieser nicht ausreichte das Spiel für sich zu entscheiden, dennoch war man sich klar, dass man sich sehr gut verkauft hatte.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 12:40 in Dietzenbach statt. Da die Oberligamannschaft spielfrei ist, wird man der D-Jugend eine Pause geben und mit einer reinen C-Jugendmannschaft antreten.

Es spielten:
Vodenski; Löbrich (4), Schlereth (2), Protzel (1), Rümmelein (1), Geyer, Polat, Rieth.