In der 1. Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Man konnte zwar mit 2:0 in Führung gehen, aber durch eine Unordnung in der Abwehr gelang es den Gästen, zum 2:2 auszugleichen. Nach einem Time-Out stand die Abwehr besser und die Gegenspieler hatten nun nicht mehr den freien Raum, den sie zuvor hatten. Mario im Tor entschärfte auch einige Torchancen, so dass man mit einer 8:5 Halbzeitführung in die Pause ging. Nach der Halbzeit konnten die Bürgeler Jungs recht schnell ihre Führung ausbauen. Leider kam die Bürgeler Abwehr durch einige Ein- und Auswechslungen nochmals ins Schwanken, die Zuordnung stimmte nicht mehr und der Gegner nutzte dies zu einfachen Toren. Dieses Problem bekam man aber wieder schnell in den Griff.

Ein besonderer Dank geht an Philipp Bott, der als Schiri einsprang und das Spiel leitete.

 

Es spielten: Mario Kaiser (Tor), Pascal Karpf (6), Torben Wenzel (5), Fabio Morgano (5), Niklas Jung (2), Mikka Schramm (1), Niklas Raab, Justin Hohenberger, Pedro Carmargo, Emilio Hidalgo

Auf der Bank: Michael Diehl, Pascal Kastner