Der Gastgeber startete nach dem 2:2 über 2:4, 3:6 und 5:7 besser in die Partie. Doch dann bekam die Abwehr der TSG Bürgel endlich den Gegner in Griff. Großkrotzenburg wechselte im Angriff oft die Positionen, was unsere Spieler vor eine Herausforderung bei der Zuordnung stellte. Doch dann glich Bürgel zum 7:7 aus und ging über 10:8, 10:10 mit 11:10 in die Halbzeit.

Auch die zweite Spielhälfte beginnt bis zum 14:14 ausgeglichen. Aber die TSG Bürgel gab auf einmal mehr Gas und spielte extrem konzentriert. Sie warfen Tor um Tor zur 18:14 Führung. Noch ca. 8 Minuten waren zu spielen und jeder wähnte die TSG nun auf der Siegerstraße. Doch dann brach das Team komplett ein. Ein Ballverlust nach dem anderen, Pässe direkt zum Gegner und unplatzierte Würfe aufs Tor, brachte den TV Großkrotzenburg immer wieder in Ballbesitz. Dieser bestrafte dies mit Tempogegenstößen und somit einfachen Toren. Aus dem 18:14 wurde so ein 18:23. Kurz vor Ende lief es dann zwar wieder ein wenig besser, so daß man den möglichen Sieg nur mit 20:24 verschenkte.

Es spielten: Finn Fischer (Tor), Armin Ibrisagic, Benedikt Solloch, Timon Artelt (2), Marc Kaiser (6), Maximilian Schmitt (4), Silas Dietermann (8), Dominik Sonnenwald, Johnas Ihrig