In Halbzeit eins gelang es unseren A- Jungs mit einer anfänglichen 6: 0 Deckung den TV Langenselbold zu beherrschen. Auch im Angriffsspiel lief alles nach Plan. Man setzte sich immer weiter ab so das man zur Halbzeitpause mit einem vier Tore Vorsprung (15:11) in die Kabine ging. Ein deutlicheres Ergebnis wäre drinnen gewesen wenn die Jungs Ihre vielen Möglichkeiten in Tore verwandelt hätten. In Halbzeit zwei ließen die TSG – Jungs den Gästen in der Deckung zu viel Räume. Langenselbold nutzte diese Schwächen und brachte den TSG Vorsprung immer weiter zum Schmelzen.
Von nun an gab es einen nicht zu erklärenden Spielbruch im TSG Spiel.Freie Angriffe wurden Reihenweise verworfen. Bälle im Angriff ins Aus geworfen. Man fand kein Mittel mehr Langenselbold im Angriff zu stoppen. So kam es das die Gäste die Tiefschlafphase der TSG nutzten und einen drei Tore Vorsprung herausspielten, den sie bis zum Ende der Partie verwalteten.

Jetzt sind die letzten beiden Spiele auf diese Weise verloren gegangen. Es muss wieder neuer Mut, Kampfeswille und Einsatzbereitschaft eingefordert werden um die nächsten Spiele wieder zu unseren Gunsten zu gestalten.

Ein klares Ziel der A- Jugend ist die Meisterschaft . Es gilt von nun ab die direkten Konkurenten im Rückspiel zu besiegen um das Meisterschaftsziel zu erreichen.

Auf geht’s TSG !!!!!!!!!!!!!!!

Es spielten: Kai Wullbrandt (TW ), Jan Chowanietz (7), David Rohner (6), Max Löbrich (4), Markus Meister (1), Manuel Andrijasevic (1), Marvin Wiederspahn (2), Jonas Gabriel (2), Nino Maslovaric, Felix Zoller (1)

Auf der Bank: Stefan Scherling, Holger Schulz