Man kannte sich schon aus der Qualifikation zur BOL, wo man sich schon zwei mal begegnete.In Halbzeit eins mussten sich unsere Jungs erst einmal auf die harte Gangart der SG in der Deckung einstellen. Trotzdem erarbeiteten sich unsere Jungs immer wieder den Führungstreffer. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit konnte die SG zum ersten mal den Führungstreffer zum 9:8 erzielen. Zum Halbzeitpfiff glichen die TSG – Buben wiederum zum 9:9 aus und gingen so mit dem Unentschieden in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Gangart der SG Dietesheim/Mühlheim immer härter. Die Deckungsaktionen der SG richtete sich nicht mehr gegen den Ball sondern, nur noch gegen den Mann. Die Schiedsrichterin stellte gleich drei Spieler der SG vom Spielfeld. Unsere Jungs konnten aber in dieser Phase aus der doppelten Überzahl kein Kapital schlagen. Hundertprozentige Chancen wurden ausgelassen und Abspielfehler häuften sich. So kam es das die SG in der vorletzten Spielminute mit einem Tor führte.  Die TSG – Jungs konnten aber Ihren letzten Angriff nicht mehr erfolgreich gestalten und verloren so das Spiel was eigentlich keinen Sieger verdient hatte ( 21:22 )

Fazit: Mit mehr Cleverness gewinnt man so ein Spiel. Das war allen nach dem Spiel bewusst und hat gezeigt woran jeder Spieler noch arbeiten muss.

Es spielten: Alesandro Lega (TW), Max Schröder (TW), Tobias Raab, Sebastian Guth (1), Nils Kohl (1) ,Dennis Blaufuss (8), Raphael Schulz, Michael Ritter (4), Marc Kaiser, Christian Müller, Florian Tremmel (6), Silas Dietermann (1)

Auf der Bank : Nils Lenort, Holger Schulz