Die kommenden 20 Minuten waren allerdings eine Katastrophe. Nichts, aber auch wirklich gar nichts gelang bei der TSG, dazu kam noch eine miserable Abwehrleistung, s.d. bei den Gästen jeder Schuss ein Treffer war. Schließlich gab es eine taktische Veränderung u.a. im Tor und in den verbliebenen Minuten der 1. Hälfte konnte man den Rückstand von 11 Toren auf 19:12 verringern.
Mit Beginn der 2.Halbzeit gaben die Bürgeler Jungs vollgas und binnen 12 Minuten kam man auf ein Tor heran. Jedoch gingen die Bürgeler erstmals erneut in Führung mit 25:26 und am Ende erkämften sich die TSG Jungs noch einen sehr glücklichen aber doch auch irgendwie verdienten Sieg 29:30, v.a. nach der sensationellen 2. Hälfte, in der nicht einmal gewechselt wurde! Hervorzuheben ist die sehr gute Leistung von V.Dins mit vier Toren, auf etwas ungewohnter Position.
Um es mit den Worten des Trainers zu sagen: “Ein gutes Pferd springt eben nur so hoch wie es muss.”
Die 2. Herrenmannschaft hofft nun, dass zum großen Spitzentreffen der B-Klasse gegen den punktgleichen Tabellenzweiten (18:0) am kommenden Samstag, 15.12.2012 um 19:00 Uhr in der ESO-Sportfabrik viele Zuschauer kommen. Die 2. Mannschaft will unbedingt mit 20:0 Punkten als Spitzenreiter in die Weihnachtspause gehen.
TSG: Tiemann, Dins (4), Onate (1), Seifert (6), T.Nubert (9), Lotz (3), Lahaye (3), C.Müller (1/1), Seuring (3), Werner.
Auf der Bank: H.Geringswald.

Siebenmeter: TSG 2/1 – HSV 6/4
Zeitstrafen: TSG 4 – HSV 2

Spielfilm: 1:3, 8:4, 17:7, 19:8, 19:12 – 20:17, 22:21, 25:25, 28:28, 29:30