In der ersten Halbzeit begann das Spiel sehr zerfahren. In der Abwehr konnte man die gewohnte Zuordnung nicht finden, somit blieb das Spiel bis zum 3:3 ausgeglichen. Nach einem 5:0-Lauf zum 8:3 konnte man sich erstmals absetzen und das Ergebnis langsam ausbauen. Beim Halbzeitstand von 18:6 war das Spiel bereits entschieden.

In der zweiten Halbzeit erhöhte sich zwar die Anzahl der technischen Fehler, dennoch zeigten die TSG-Mädels eine gute Leistung und gewannen am Ende verdient mit 33:11. Zwar hätte das Ergebnis höher ausfallen können, doch nutzte man das Spiel um einige Spielvariationen zu testen.

Jede Spielerin konnte sich in die Torschützenliste eintragen, selbst Anna Kamer im Tor. Zwar nicht in die der TSG, aber zumindest in die der HSG Maintal mit einem Eigentor Smile

Das Team der weiblichen C-Jugend wünscht allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Das nächste Spiel findet am 20.01.2013 um 14:00 bei der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden statt. Die HSG kann man schon als vorzeitigen Meister deklarieren, doch will man versuchen, dass Spiel nicht einfach so herzuschenken.

Es spielten:
Kamer; Hof (5), Röhm (1), Winter (12), Kaufhold (4), Armbruster (3), Hoffmann (7), Protzel (1).

Zeitstrafen: TSG 0 – HSG 0
Siebenmeter: TSG 0 – HSG 0