Den positiven Trend der Rückrunde konnte das Team fortsetzen. Erneut glänzte die Defensive und stellte die TUSPO vor eine schwierige Aufgabe. Insbesondere der Wurfgewaltige Halblinke der TUSPO konnte fast neutralisiert werden. Das Team startete stark und lag während der gesamten ersten Hälfte in Führung. Der Gastgeber legte aufgrund des Spielverlaufs an körperlicher Aggressivität eine Schippe drauf, was sich beim Bürgeler Team leider mit verletzungsbedingten Ausfällen niederschlug. Mit einem knappen Vorsprung von einem Tor wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte blieb das Spiel bis zum Ende hin spannend. Auch die vielen Umstellungen aufgrund der Ausfälle konnten verhältnismäßig gut kompensiert werden. Dennoch war den Jungs die körperliche Intensität des Spiels anzumerken. In der entscheidenden Phase ließ man leider die eine oder andere Chance liegen, insbesondere von den Außenpositionen waren die Abschlüsse an diesem Tag zu schwach. Dennoch war dies eines der besseren Spiele der jungen Bürgeler Mannschaft. Am Ende sollte auch eine sehr faire Geste der Bürgeler Mannschaft ausschlaggebend für die knappe 24:26 Niederlage sein.

Es spielten: Jonas Gersting (TW), Alessandro Lega (TW), Elias Knop , Lukas Georg (11/2), Fabian Seuring, Denis Zahn (1), Luca Morgano (2), Tobias Lehmann (2), Dennis Hottes (4), Sven Nast (3), Marius Ritz (1)

Auf der Bank: Volker Rehm, Rainer Lehmann