Der Gastgeber erwischte den besseren Start und führte schnell mit 5:2, jedoch konnten die Bürgler beim 7:7 erstmals wieder ausgleichen. Es entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Mannschaften quasi ohne Abwehr agierten, frei nach dem Motto – jeder Angriff ein Tor -. Die A-Mädels ließen den Ball im Angriff gut laufen und kamen vor allem über sehenswerte Kreisanspiele immer wieder zu Torerfolgen. Leider spielte man aber in der Abwehr zu passiv und ohne Laufbereitschaft und ließ Lea des Öfteren im Stich. Nach einem offenen Schlagabtausch ging man dann mit 19:21 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit fand man dann in der Abwehr eine bessere Einstellung zum Gegner und ging konsequenter in die Zweikämpfe. Leider war nun im Angriff die Chancenverwertung zu bemängeln (einige Pfostentreffer, 3 vergebene Siebenmeter), was dazu führte, dass das Spiel mit 28 : 34 verloren ging.
Nun gilt es, in den restlichen 3 Spielen den zweiten Tabellenplatz zu halten.
Es spielten:
Lea Cölsch (Tor); Denise Hose (1), Laura Hof (1), Lara Demes (4), Meltem Güven (1), Merit Specht (6), Lynn Hoddersen (10), Jacqueline Weber (1), Samantha Sattler (1), Alina Nesselhauf (1), Michelle Rümmelein (2)