Die erste Halbzeit begann gut. Mit einer veränderten Aufstellung wollte man den Gegner überraschen, was nicht unbedingt gelang, jedoch konnte man sich einen 6:2 Vorsprung ergattern, welcher zu diesem Zeitpunkt verdient war. Durch unnötige technische Fehler verlor man den Faden und der Gastgeber konnte das Spiel bis zur Halbzeit wieder offen gestalten. Mit einem bisschen mehr Ruhe wäre sicher eine höhere Führung zur Pause heraus gesprungen.

Die zweite Halbzeit war durchweg spannend, Bürgel konnte zwar stets einen drei Torevorsprung behaupten, jedoch konnte man diesen nicht vergrößern. Maintal kämpfte sich weiter heran und ließ somit den Vorsprung schrumpfen. Doch durch cleveres Spiel, mit welchem die Spielzeit heruntergespielt wurde, konnte man einen verdienten Sieg einfahren, da man das ganze Spiel über geführte hatte.

Es spielten:
Winterstein; Schäfer (1), Memovic (2/1), Mastroserio (5/2), Frank (2), Tremmel (1), Chowanietz, Scheuermann, Kaufhold, Sittler, Appel Bonilla, Cuber, Lipps (3), Demes (5).

Spielfilm: 2:0, 4:1, 6:2, 7:3, 8:6, 10:6, 10:9 – 13:10, 15:12, 18:14, 19:16, 19:18.