Im ersten Spielabschnitt setzten sich die Bürgler Mädels schnell zum 6:2 Zwischenstand ab, hatten in der Folgezeit aber immer wieder Probleme mit der großen Kreisläuferin der Gäste. Erst eine Abwehrumstellung brachte mehr Sicherheit, dennoch hielt Großkrotzenburg bis zum 14:9 Pausenstand gut mit.

Im zweiten Spielabschnitt zeigte die TSG dann aber ihre wahre Stärke und setzten sich durch einige Gegenstöße schnell zum 18:10 Zwischenstand ab. Auch in der Folgezeit gelangen den Bürgelerinnen einige gelungene Angriffsaktionen zum klaren 35:22 Endstand.

Melanie Vodenski, Lisa Lutze; Julia Baldus, Laura Lenort, Katharina Löbrich (9), Vanessa Rümmelein (3), Ann-Kathrin Schlereth (12), Marie Rieth (6), Laura Krebs, Lena Schmidt, Patrizia Schmitt (5), Shirin Strohl.