Hoch motiviert und kämpferisch eingestellt gingen die Bürgeler Jungs ins Spiel. Die Jungs wussten, dass es ein hart umkämpftes Spiel geben wird;  Gelnhausen steht immerhin auf dem 4. Tabellenplatz und das Hinspiel ging deutlich mit 19:30 verloren. Mit einer souveränen Abwehrleistung und einem starken Torhüter im Rücken konnten wir Gelnhausen bereits in der ersten Hälfte in ihre Schranken weisen. Besonders das Abwehrspiel -gezielt nach dem Ball und nicht gegen den Körper des Gegners- klappte hervorragend, so dass Gelnhausen immer wieder technische Fehler machte und wir über ein schnelles Spiel nach vorne wieder zum Torerfolg kamen. Leider ließ uns der gegnerische Torhüter manchmal an den Rand der Verzweiflung bringen, da auch dieser seine Sache sehr gut machte und auch seine Abwehrspieler unseren Jungs nicht viel Platz ermöglichten und ebenfalls zu technischen Fehlern zwangen. Trotzdem gelang es uns mit 5:3 in die Halbzeitpause zu gehen. 

Nach dem Seitenwechsel gelang es Gelnhausen aufzuholen. So konnten sie zum 6:6 ausgleichen und das Spiel war von nun an, an Spannung nicht zu überbieten. Nach einem erneuten Ausgleich zum 8:8 konnte sich Gelnhausen mit zwei weiteren Treffern auf 8:10 absetzen. Doch  die Bürgeler Jungs gaben nicht auf und konnten durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zum 10:10 ausgleichen. Mit dem Schlusspfiff gab es noch einen direkt auszuführenden Freiwurf für Gelnhausen, den unser Torhüter jedoch souverän parierte und wir mit einem verdienten, hart erkämpften Unentschieden  vom Platz gehen konnten.

Es spielten: Mario Kaiser (Tor), Fabian Schweedt, Jonas Schlereth (2), Torben Wenzel (1), Tjard Zimmer, Maximilian Nowak, Daniel Zahn (4), Paul Tremmel (2), Hendrik Bied, Niklas Jung, Fabio Morgano (1).