Gleich zu Beginn machte der Gastgeber aus Hanau den Klassenunterschied deutlich. Dies war jedoch zu erwarten, zudem mit Lucas, Ronni, Timon und Kevin noch Spieler der TSG Bürgel fehlten. Bis zum 2:6 sah es noch ganz okay für die TSG Bürgel aus, aber dann lief kaum noch etwas. Die Abwehr war kaum vorhanden und dies nutzte die HSG Hanau natürlich aus.

Auch im Angriff zeigte die TSG Bürgel ihre schlechteste Saisonleistung. Unkonzentriert passten die Spieler stellenweise direkt zum Gegner, was dieser mit schnellen Gegentoren über Tempogegenstöße bestrafte. Und wenn wir mal den Ball in den eigenen Reihen halten konnten, wurde meist nur Standhandball gespielt. Und da musste sich die gegnerische Defensive natürlich nicht groß anstrengen.

Es spielten: Finn Fischer (Tor, 3), Armin Ibrisagic (Tor), Maximilian Schmitt (1), Silas Dietermann (4), Dominik Sonnenwald, Benedikt Solloch (1/1), Jonas Ihrig, Marc Kaiser (5/1