Schon die erste Halbzeit begannen die Bürgeler konzentriert. Endlich liefen sie über das 1:2, 2:3, 4:6 nicht gleich einem deutlicheren Rückstand hinterher. Doch dann lies insbesondere die Abwehr nach, Zu offen stand die Deckung und diese Lücken nutzen die Kickers aus. 4:8, 5:12, dies Ergebnis, eine 7 Tore-Führung für Kickers lief Böses erahnen. Doch die TSG Bürgel raffte sich noch mal auf und so ging es beim Spielstand von 8:14 in die Kabine.

Anpfiff zur zweiten Spielhälfte und der OFC Kickers wirft 3 Tore in Folge. 9 Tore Führung und nun schien es zu einem Desaster zu werden. Aber die Jungs der TSG Bürgel geben nicht auf und ziehen nach zum 11:17, 13:19. Dann aber die Mannschaft der TSG Bürgel wie ausgewechselt. Aggressiv in der Defensive und starkes, kombinationsreiches Spiel im Angriff. 15:19, 18:20 und bei 20:21 nahm der gegnerische Trainer dann nervös ein Auszeit. Die TSG Bürgel war dran hier eine Überraschung zu schaffen. Aber nach dieser tollen Aufholjagd waren natürlich die Kräfte am Ende und die OFC Kickers retten den Sieg über 20:24 zum 22:26 über die restliche Spielzeit.

Es spielten: Finn Fischer (Tor, 4), Ronni Since (Tor), Armin Ibrisagic, Maximilian Schmitt (3), Silas Dietermann (7), Dominik Sonnenwald, Benedikt Solloch, Marc Kaiser (4/1), Kevin Freer, Timon Artelt (4)

Fazit: In diesem letzten Spiel zeigten die Jungs nochmals was in Ihnen steckt. Mit der Leistung aus der zweiten Halbzeit hätten sie auch sicherlich das ein oder andere Spiel in der Runde gewinnen können. Aber Danke an die Jungs, das sie uns zum Saisonabschluss nochmals eine so tolle Leistung und ein starkes Spiel gezeigt haben.