Wie vor zwei Wochen musste gegen die HSG Dreieich, Niederrodenbach und HSG Maintal gespielt werden. Als Ziel setzte man sich diesmal auch gegen die HSG Maintal zu gewinnen, um sich so eventuell schon die Qualifikation zur Bezirksoberliga zu sichern.

TSG Bürgel – HSG Dreieich
Wieder demonstrierte die HSG Dreieich ihre Favoritenrolle in dieser Gruppe. Im spielerischen Bereich war der Gegner nur wenig besser. Aber was Ballgefühl, -sicherheit und auch Bewegungsabläufe betrifft, war der Gegner durch die Bank weg besser besetzt. Zudem die TSG Bürgel in der Abwehr noch nicht konsequent genug zur Sache geht. Über das 2:4 setzte sich dann die HSG Dreieich auf 2:8, 3:13 ab. Leider wurden in dieser Phase auch gute Torchancen nicht genutzt, was wiederum durch einfache Tore durch Tempogegenstöße bestraft wurde. Dann fing sich die Mannschaft wieder und konnte über das 6:13 zum 7:15 Endstand das Spiel ausgeglichen gestalten.
Es spielten: Mario Kaiser (Tor), Tjard Zimmer, Finn Fischer (3), Maximilian Nowak, Armin Ibrisagic (1), Paul Tremmel (1), Benedikt Solloch, Torben Wenzel, Maximilian Schmitt (2)
Niederrodenbach – TSG Bürgel
Über das 2:2 ging die TSG Bürgel mit 2:5 in Führung. Da man vor 2 Wochen deutlich gegen diese Mannschaft gewann, wurde frühzeitig gewechselt um die Spielanteile zu verteilen. Doch Niederrodenbach nutzte ihre Chance und glich zum 5:5 aus. Folglich musste das Trainergespann wieder reagieren und die Mannschaft wieder umstellen. Nun lief es zwar nicht unbedingt gut, aber besser. Vor allem weil auch die Torchancen besser genutzt wurden. 5:7, 7:10 und am Ende gewann die TSG Bürgel das Spiel mit 8:12. Es war kein schönes Spiel und eher ein Arbeitssieg.
Es spielten: Mario Kaiser (Tor), Tjard Zimmer, Finn Fischer (6), Maximilian Nowak, Armin Ibrisagic (1), Paul Tremmel (1), Benedikt Solloch, Torben Wenzel (1), Maximilian Schmitt (3)
HSG Maintal – TSG Bürgel
Ziel dieses Wochenendes war es, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Denn die HSG ist grundsätzlich auf Augenhöhe. Über das 1:1, 2:2 erspielte Bürgel dann die 2:5 Führung. Spielerisch lief es super bei der TSG und auch die Abwehr hatte den Gegner sehr gut im Griff. Doch dann stellte die HSG Maintal die Mannschaft um, und verletzungsbedingt Ausfälle brachten die TSG Bürgel aus dem Trott. Erst zum Spielstand von 9:6 warf die TSG Bürgel ihr erstes Tor in der zweiten Halbzeit. Beim Stand von 10:6 für die HSG pfiff der Unparteiische das Spiel ab.
Es spielten: Mario Kaiser (Tor), Tjard Zimmer (1), Finn Fischer (3), Maximilian Nowak, Armin Ibrisagic, Paul Tremmel, Benedikt Solloch, Torben Wenzel, Maximilian Schmitt (2)