Vier Tage mit drei Vorbereitungsturnieren in der Sportsfabrik
Offenbach – Die Landesliga-Handballer der TSG Bürgel sind ab morgen zum inzwischen sechsten Mal Ausrichter eines attraktiven Vorbereitungsturniers.
In zwei Gruppen werden morgen und Freitag die Vorrundenspiele ausgetragen, ehe am Samstag die Platzierungsspiele stattfinden. Die erste Gruppe wird von der TSG angeführt uns komplettiert durch Oberliga-Aufsteiger SG Rot-Weiß Babenhausen sowie die Landesligisten HSG Nieder Roden II (Süd) und TSG Münster II (Mitte). Die ebenfalls hochklassig besetzte zweite Gruppe bilden die Süd-Landesligisten HSG Stockstadt/Mainaschaff, TuSpo Obernburg, TV Glattbach sowie Landesliga-Absteiger TV Gelnhausen II.
“Das wird ein erster Härtetest und eine Standortbestimmung”, sagte TSG-Spielertrainer Christian Breiler. “Durch die starken Gegner werden wir gefordert. Ich freue mich darauf, zu sehen, wie weit meine Spieler schon sind. Sicher erwarte ich aber nicht zu viel von den Jungs, da wir noch über einen Monat Vorbereitung vor uns haben.”
Turnierorganisator Boris Wolf ist stolz auf das hochklassige Teilnehmerfeld. “Daran sieht man, dass sich unser Turnier etabliert hat. Den Zuschauern wird hier guter Handball geboten.” Anpfiff in der Bürgeler Sportfabrik (Mainzer Ring 150) ist unter der Woche jeweils ab 19:00 Uhr, am Samstag starten die Spiele ab 11:30 Uhr. Zudem findet am Sonntag (ab 15 Uhr) das Turnier der zweiten Herren statt sowie erstmals auch ein Turnier der Damen (Sonntag, ab 10:00 Uhr), zu dem die Landesligisten TSV Klein-Auheim, FSG Dieburg/Groß-Zimmern und FSG Bad Soden/Schwalbach/Niederhöchstadt gegen das Bezirksoberligateam der Gastgeber antreten. “Wir freuen uns auf vier Tage voller Handball mit freiem Eintritt”, sagte Wolf. – Sven Lenort
Quelle: Offenbach-Post vom 07.08.2013