Die männliche D-Jugend der TSG startete am Sonntag mit einem 21:10 (7:5) Sieg gegen die TG Hainhausen. Die Bürgeler Jungs kamen zunächst schwer ins Spiel und lagen gleich zu Beginn der Partie mit 0:2 zurück.Es lag allerdings nicht an der Abwehr, sondern am Angriff. Man spielte sich eine Vielzahl von klaren Chancen heraus, die leider ungenutzt blieben, bis nach etwa 5 Spielminuten der erste Treffer gelang. So schleppte man sich über ein 2:2, 5:3 bis zu einem Halbzeitstand von 7:5 durch die erste Hälfte.
Nach dem Seitenwechsel war zunächst keine Besserung der Chancenauswertung zu verzeichnen. So schien das Spiel über ein 8:5 bis zu einem Spielstand von 8:7 bis zum Ende eng zu bleiben, obwohl man dem Gegner in der Quali noch klar überlegen war. Doch zum Glück ging dann doch noch ein Ruck durch die Mannschaft und die Torausbeute wurde etwas besser. Nach und nach konnten sich die Jungs über 9:7, 13:10 bis zu einem dann doch noch deutlichen 21:10 Endstand absetzen.
Es spielten: Mario Kaiser (Tor), Torben Wenzel (2), Daniel Zahn (8), Tjard Zimmer, Maximilian Nowak, Paul Tremmel (1), Fabio Morgano, Niklas Jung, Pascal Kastner (Tor), Finn Fischer (4), Maximilian Schmitt (5), Benedikt Solloch (1).