Am vorletzten Wochenende startete für die mJC-2 die neue Saison mit einem 16:16-Unentschieden  im Heimspiel gegen die JSG Preagberg. In einem Spiel, das über weite Strecken sehr ausgeglichen war, zeigten unsere Jungs noch einige Unsicherheiten. Vor allem die Passsicherheit im Angriffsspiel ist stark verbesserungswürdig, woraus der Gegner auch immer wieder Kapital schlug und zu einfachen Kontern eingeladen wurde.Auch die Deckungsleistung der TSG-Buben war noch nicht stabil genug um die Durchbrüche über die Mitte der Gegner zu verhindern oder auszuschalten. Trotz alle dem ergaben sich die Berler Buben dem körperlich überlegenen Gegner nicht. Größenteils lagen die C-Jungs knapp Vorne, am Ende reichte es für die neu formierte Truppe von Holger Schulz jedoch nicht zu einem Sieg. Dafür stand am Ende ein 16:16-Remis auf der Anzeigentafel, das sich die Buben aufgrund des großen kämpferischen Einsatzes redlich verdient hatten. Ein besonderer Dank gilt unseren drei D-Jungs Maximilian Schmitt, Armin Ibrisagic und  Finn Fischer, die bei den C-Jungs aushalfen.
Es spielten: Max Schröder; Tobias Raab (1), Raphael Schulz (4), Christian Müller, Sebastian Guth (2), Marc Kaiser (1), Silas Dietermann (3), Vincent Spalek (5), Maximilian Schmitt, Armin Ibrisagic, Finn Fischer
Auf der Bank: Holger Schulz und Tobias Lehmann