Zum zweiten Punktspiel traten die C2-Jungs auswärts bei der TGS Seligenstadt an und wollten eigentlich zwei Punkte mit nach Bürgel nehmen, verloren jedoch 30:26. Nach einem guten Start gingen die TSG-Jungs schnell in Führung, welche auf bis zu sechs Toren ausgebaut werden konnte. Doch die Seligenstädter stellten sich immer besser auf das TSG-Spiel ein und nutzten die Schwäche der Gäste immer besser aus. Ein ums andere Mal fingen sie die Bälle aus den Angriffsaktionen der TSG-Buben ab und kamen zu einfachen Gegenstoßtoren. Hinzu kam noch die große Abschlussschwäche vor dem gegnerischen Tor, sodass der Gastgeber den Rückstand in eine Pausenführung umwandeln konnte.
Auch eine ziemlich deutliche Ansprache in der Kabine nutzte nichts. Weiterhin nutzten die Seligenstädter die einfachen Fehler aus und zogen mit sechs Toren davon. Die ersten fünfzehn Minuten der zweiten Halbzeit wurden komplett verschlafen. Weder brachten die TSG-Jungs den Ball im gegnerischen Tor unter, noch verbesserte sich das Angriffsspiel. Eine starke Torhüterleistung von Max Schröder, der sehenswerten Paraden zeigte, verhinderte eine höhere Führung der Gastgeber. Leider begann das Aufbäumen der Feldspieler zu spät, so dass man sich zwar noch mal herankämpfen konnte, es aber nicht reichte, das Spiel noch zu drehen. Am Ende verlor man das Spiel 30:26.
Es spielten: Max Schröder; Tobias Raab (2) Raphael Schulz (8), Christian Müller (1), Sebastian Guth (3), Marc Kaiser (4), Silas Dietermann (1), Vincent Spalek (7), Timon Artelt
Auf der Bank: Holger Schulz