Zum ersten Spiel der neuen Saison fuhr die wB2-Jugend der TSG nach Zellhausen um gegen die TGS Seligenstadt die ersten Punkte einzufahren. Man wollte von Anfang an konzentriert zu werke gehen, den Gegner auf Abstand halten und seine spielerische Überlegenheit ausspielen. Doch an diesem Tag fehlte der Mannschaft, die aus Spielerinnen der wB- und wC-Jugend besteht, die nötige Konstanz und Effektivität. Im Angriff ließ man zahlreiche Chancen aus und in der Abwehr lud man immer wieder den Gegner zu leichten Toren ein, der diese auch dankend annahm. Die Mädels aus Seligenstadt standen je länger das Spiel dauerte sicherer in der Abwehr und agierten manchmal leider ein bißchen zu ruppig. Wodurch sich die Bürgeler Spielerinnen sich teilweise den Schneid abkaufen ließen.
Am Ende setzte sich letztendlich die individuelle Stärke der Bürgeler Spielerinnen durch und man fuhr die ersten zwei Punkte ein, das Spiel endete 25:14.
Doch man war sich sicher das es mit so einer Leistung schwer werden wird gegen stärkere Gegner zu bestehen.
Es spielten: Alissa Pleß; Alicia Hof, Marlene Winter, Michelle Schmitt, Catharina Schmitt, Clea Protzel, Isabelle Kaufhold, Anna Hoffmann, Linda Brocke, Juliana Geyer, Afra Armbruster