Unsere C2-Jungs trafen zu Hause auf die SG Dietesheim/Mühlheim. Hoch motiviert und auf Wiedergutmachung für das unnötig verlorene Spiel in Seligenstadt bedacht, gingen die Berler-Jungs in das dritte Spiel der noch jungen BOL Saison. Die erste Halbzeit begann mit einem offenen Schlagabtausch beider Kontrahenten. Keine Mannschaft konnte sich bis zur 20. Spielminute entscheidend absetzen. Durch einige Umstellungen in der Bürgeler Abwehr stand man nun besser und konnte dadurch auch eine Vielzahl der SG-Angriffen abwehren und im Gegenzug daraus mit schnellen Angriffen Kapital schlagen. Daher war die zwei Tore Führung (14:12) zur Halbzeitpause der TSG-Jungs der verdiente Lohn für die gute Abwehrarbeit und das schnelle Spiel nach Vorne.
In Halbzeit zwei kamen die TSG-Jungs wacher aus der Kabine als die Mühlheimer. Sechs Treffer in Folge bei nur zwei Gegentreffern sorgten für eine zwischenzeitliche Sechs-Tore-Führung der TSG. Alle Versuche und Umstellungen der SG brachten nicht mehr den gewünschten Erfolg. Zu stark war die Abwehr und der Torwart der TSG. Somit endete das Derby mit einem 30:27-Heimerfolg und die mJC2 rutschte in der Tabelle auf Platz 3 vor.
Es spielten: Max Schröder, Tobias Raab (5), Raphael Schulz (5), Christian Müller, Sebastian Guth (5), Marc Kaiser (2), Silas Dietermann (5), Vincent Spalek (6), Timon Artelt (2).
Auf der Bank: Holger Schulz