Mit 28:31 (11:16) verlor die Oberliga-C-Jugend bei der HSG Hanau. Vor allem die schlechte Chancenverwertung und zu viele Fehler verhinderten einen möglichen Sieg.

Einen Tag nachdem 7 Bürgeler Jungs bei der Hessenpokalendrunde in Schlitz aktiv waren, ging es zum Derby nach Hanau. Dabei trafen sie auf zahlreiche Mitspieler aus der Auswahl, doch freundschaftlich ging es nie zu. Die HSG spielte gewohnt extrem körperbetont und nutzte die von der Schiedsrichterin vorgegebene Linie cleverer aus.
Bürgel hatte über das ganze Spiel gesehen zu viele Fehlwürfe und rieb sich in vielen Zweikämpfen auf. Stand es Mitte der 1. Hälfte noch unentschieden, so führten mehrere Abspielfehler zu einfachen Hanauer Toren und dem Pausenrückstand, der sich in der 2. Halbzeit auf 7 Tore steigerte.
Es ist allen TSG-Spielern hoch anzurechnen, dass sie unermüdlich kämpften und Hanau kurz vor Schluss sogar ins Wanken brachten. Doch statt 3 Minuten vor Ende auf 2 Tore zu verkürzen, führten ein Fehlwurf und eine Unaufmerksamkeit zur Vorentscheidung für Hanau. Ihr Debüt in der C1 gaben in diesem Spiel Torwart Max Schröder und Vincent Spalek.
Am nächsten Sonntag kommt Schlusslicht JSG Büttelborn in die ESO-Sportfabrik, Anpfiff ist um 13.10 Uhr.
Es spielten: Gersting J., Schröder M., Spalek, V., Morgano L. (6), Karpf M., Hottes D. (2), Nordsiek L. (6), Lehmann T. (11), Bläsing F. (3), Seuring F., Blaufuss D.