Am vergangenen Wochenende fand das Hessenpokalfinale des Jahrgangs 1999 in Schlitz statt. Für die Finalgruppe hatte sich der Bezirk Odenwald/Spessart, der Bezirk Frankfurt und der Bezirk Offenbach/Hanau qualifiziert.

Die Bezirksauswahl Offenbach/Hanau besteht zum überwiegenden Teil aus Spielern der HSG Hanau und der TSG Bürgel. Für die TSG nahmen insgesamt 7 Spieler teil. Die Jungs absolvierten am Vormittag ihre sportmotorischen Tests sowie ihre Turnübungen. Am Nachmittag standen dann die Finalspiele an.
Im ersten Spiel setzte sich der Bezirk Odenwald/Spessart klar gegen den Bezirk Frankfurt durch. Odenwald/Spessart konnte dann im darauffolgenden Spiel gegen Offenbach-Hanau den Hessentitel perfekt machen.
Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Leider spielte man nicht, wie in der Zwischenrunde, mit der sehr erfolgreichen Positionsaufstellung und tat sich somit sehr schwer. Auch klappte diesmal das Zusammenspiel zwischen dem Hanauer und Bürgeler Block nicht so, wie bei den bisherigen Spielen, wodurch keine geschlossene Mannschaftsleistung endstand. Hier war der Bezirk Odenwald/Spessart klar besser aufgestellt. Tobias Lehmann erzielte in diesem Spiel 10 der insgesamt 18 Tore für den Bezirk Offenbach/Hanau. Damit hielt er sein Team lange Zeit im Spiel. Trotz dieser Umstände sollte am Ende noch die Möglichkeit auf den Ausgleich gegeben sein, doch auch die letzte Aktion spiegelte das gesamte Spiel wieder. Ein besser positionierter Spieler wurde nicht angespielt und der letzte Angriff verpuffte wirkungslos. Damit hatte man verdient mit 18:19 Toren das Nachsehen.
Das zweite Spiel gegen den Bezirk Frankfurt ging ebenfalls mit einem Tor verloren, zu groß war wohl der Spannungsabfall aufgrund des verpassten Sieges gegen den Bezirk Odenwald/Spessart. Auch die ungewohnten Positionen, die die Spieler einnehmen mussten, führten oft zu Missverständnissen und keinem gebunden Spiel. Mit 17:18 musste man sich dem Bezirk Frankfurt geschlagen geben.
Das am folgenden Tag anstehende Derby in der Oberliga zwischen Bürgel und Hanau lähmte alle Spieler. Auch wirkten die Teams der Bezirke Odenwald/Spessart und Frankfurt eingespielter und traten mannschaftlich geschlossener auf.
Es spielten: Jonas Gersting (TW/TSG Bürgel), ), Tobias Troszt (TW/SG Bruchköbel), Dennis Hottes (5/TSG Bürgel), Marcel Spiess (1/TV Gelnhausen), Fabian Bläsing (TSG Bürgel), Luca Morgano (TSG Bürgel), Tobias Lehmann (12/TSG Bürgel), Fabian Yazdi (7/HSG Hanau), Sebastian Jung (3/HSG Hanau), Laurin Lehr (HSG Hanau); Fabian Seuring (2/TSG Bürgel), Julian Springer (5/HSG Hanau), Fabian Broßmann (SG Bruchköbel), Eric Messmer (HSG Hanau), Leif Nordsiek (TSG Bürgel/Bezirk Frankfurt)
Auf der Bank: Christian Breiler, Jan Kukla, Silahan Gezer