Die 1. Herren der TSG Bügel treten am Sonntag (18.00 Uhr) beim TSV Pfungstadt an. Nach der Niederlage in Bonsweiher steht die TSG mit 8:4 Punkten auf dem dritten Rang, Pfungstadt ist dank des 32:20-Erfolgs über Niederrodenbach mit 4:8 Punkten Zehnter.
„Mit der unnötigen Niederlage in Bonsweiher haben wir uns in die schwierige Situation gebracht, in Pfungstadt gewinnen zu müssen, wollen wir den Kontakt zur Spitze halten“, sagt TSG-Spielertrainer Christian Breiler. Tatsächlich würde eine weitere Niederlage zu einer Bilanz von 8:6 Punkten führen und die TSG direkt ins Mittelfeld befördern. „Das wollen wir verhindern, wissen aber, wie schwer die Aufgabe wird. Der TSV hat zwar schon vier Spiele verloren, allesamt aber nur mit einem Tor. Pfungstadt ist deutlich stärker als es die 4:8 Punkte aussagen“, warnt Breiler. Die Gastgeber haben sich vor der Saison mit Ex-Zweitligaspieler Christian Scholz verstärkt, warten aber bislang noch auf den Durchbruch. „Sie haben letzte Woche souverän mit 32:20 gegen Niederrodenbach gewonnen und sicher Selbstvertrauen getankt. Wollen wir eine Chance auf den Sieg haben, müssen wir unbedingt unsere vielen Fehler abstellen und dürfen uns nicht wieder eine Schwächephase erlauben.“
Die Mannschaft hofft auf die erneut zahlreiche und lautstarke Unterstützung ihrer vielen Fans. Auf geht’s!