Die weibliche D-Jugend spielte am Wochenende auswärts gegen den OFC Kickers und gewann dort mit 13:18.

Schon vor dem Spiel war dem Team klar, dass sie unbedingt siegen wollten. Obwohl eine wichtige Spielerin fehlte, verschafften sich die TSG-Mädels schnell einen großen Vorsprung (2:10). Die Abwehr stand sehr gut und auch im Angriff wurden schöne Pässe zu den Außen und an den Kreis gespielt. Beim Stand von 4:11 wurden die Seiten gewechselt.
In der zweiten Hälfte sah es anfangs nach einem Kantersieg aus, doch in den letzten 10 Minuten ließ die TSG-Abwehr ein wenig nach und dies nutzte der OFC clever aus. Am Ende des Spiels stand ein verdieneter 13:18-Sieg auf der Anzeigetafel – ein schöner Erfolg. Sehr positiv war auch die Anzahl der Torschützen. So konnten sich sechs verschiedene Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen, was die mannschaftliche Geschlossenheit an diesem Tag unterstreicht.
Es spielten: Yasmine El-Baouti; Marie Rieth (12), Lara Röhr (2), Antonia Peko (1), Ann-Kathrin Bierbach (1), Kim Götürmen (1), Nadja Schulz (1), Shirin Strohl, Laura Krebs, Nelly Stroscherer, Michelle Urbanski, Marie Schröder