Die mC1 hatte am Sonntag die HSG Bachgau zu Gast. Der körperlich starke Tabellenzweite siegte am Ende glücklich mit 39:37 (19:18), doch die Bürgeler Jungs zeigten eine tolle Leistung.

Während der Trainingswoche schlug in Bürgel das Verletzungspech zu, Leif brach sich die Hand und Fabian B. konnte auf Grund einer Verletzung aus dem letzten Spiel nicht eingesetzt werden,andere Spieler waren angeschlagen und stellten sich trotzdem in den Dienst der Mannschaft. So rückten mehrere Spieler der C2 in den Kader, obwohl sie im Anschluss selbst noch ein Spiel hatten, dafür vielen Dank.
Das Spiel selbst begann ausgeglichen, lange war Bürgel knapp in Führung, ehe sich Bachgau mit einem 4:0-Lauf kurz vor der Pause leicht absetzen konnte. Die Bürgeler mussten auf Grund ihrer körperlichen Unterlegenheit viel für ihre Tore investieren, Bachgau konnte dagegen zu oft einfache Tore aus 1 gegen 1 Situationen oder durch Konter erzielen.
Das knappe Ergebnis zog sich durch die komplette 2. Hälfte, immer wieder war Bürgel am Ausgleich dran, konnte aber in den entscheidenden Situationen keinen Big-Point landen. Beim Stande von 37:38 in der 48 Spielminute kassierte man zudem eine umstrittene spielentscheidende Zeitstrafe. Am Ende fehlte die Kraft, nur der große Wille und Kampfgeist reichte nicht, weil zu viele Leistungsträger durchspielen mussten. 
Nun geht es für die Bürgeler im letzten Vorrundenspiel am nächsten Samstag in den Odenwald, Anpfiff beim TV Kirchzell ist um 13.30 Uhr.
Es spielten: Es spielten: Gersting J., Morgano L. (1), Spalek V.(2), Hottes D. (14/5), Lehmann T. (13/1), Karpf, M. (3), Seuring F. (4), Blaufuss D., Dietermann S., Guth S.