Schon vor dem Spiel der weiblichen A-Jugend gegen die SG Dietesheim/Mühlheim waren die Rollen klar verteilt. Traf hier der Tabellenletzten gegen den Spitzenreiter der BOL in der ESO-Sportfabrik aufeinander und gewann deutlich mit 41:7 (20:4).

Trotz alle dem gingen die Bürgelerinnen von Anfang an konzentriert zur Sache. Bereits nach einigen Minuten konnte ein 12:1 Vorsprung heraus geworfen werden. Die Mädels zogen fast über die komplette Spielzeit ihren Tempohandball durch und kamen somit immer wieder zu einfachen Toren. Bereits zur Halbzeit führte man schließlich mit einem Vorsprung von 16 Toren (20:4). Auch in Durchgang zwei ließen die Gastgeberinnen nicht nach und das die Zuschauer sahen eine Wiederholung der ersten 30 Minuten. Am Ende gewann man 41:7 gegen den Nachbarn aus Mühlheim.
Erfreulich war, dass sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten. Leider verletzte sich Tanita bei einem Abwehrversuch an der Schulter und alle hoffen, dass die Verletzung nicht allzu ernsthaft ist.
Es spielten: Lara Winterstein; Denise Hose (3), Laura Hof (2), Kira Sebek (2), Tanita Frank (3), Melanien Tremmel (6), Kyra Schirmeister (7), Samantha Sattler, Alina Nesselhauf (4), Debora Mastroserio (10)